Die Particular GmbH

Das Unternehmen Particular ist seit 2010 am Markt und produziert seine hochreinen Nanomaterialien seit 2017 in Burgdorf bei Hannover. Informieren Sie sich hier über unsere Unternehmensgeschichte und unsere Partner.

Maps Hannover-Burgdorf

Unternehmensgeschichte

Die Particular GmbH entstand Ende 2009 als Ausgründung aus dem Laser Zentrum Hannover e. V. (LZH), an dem die Forschergruppe "Nanomaterialien" Verfahren zur Nanopartikelerzeugung entwickelte. EXIST-ForschungstransferVon 2008 bis 2011 erhielten die Gründer im Programm EXIST-Forschungstransfer Fördermittel des BMWi für ihre Ausgründung aus der Wissenschaft. 2009 wurde der Geschäftsplan im bundesweiten "Businessplan-Wettbewerb Medizinwirtschaft" der Startbahn MedEcon Ruhr GmbH mit 66 Teilnehmern mit dem ersten Platz ausgezeichnet, 2010 gehörte Particular im bundesweiten "Science4Life Venture Cup" zu den fünf Preisträgern der Endrunde.

Mit der Aufnahme des Geschäftsbetriebs im Jahr 2010 wurde Particular weltweit das erste Unternehmen, das den Laserabtrag in Flüssigkeiten zur kommerziellen Produktion von Nanopartikeln einsetzte. InnovestmentIm Jahr 2011 erhielt Particular über die Plattform Innovestment die erste deutsche Crowdinvesting-Finanzierung eines Hightech-Startups außerhalb der IT-Branche. Im Jahr 2012 wurden die Gründer für den Berthold-Leibinger-Preis für angewandte Lasertechnologie nominiert, und die Particular GmbH erhielt eine Auszeichnung des Deutschen Verbandes Nanotechnologie als "Newcomer des Jahres".

Von 2013 bis 2017 hatte Particular seinen Firmensitz in Langenhagen, Anfang 2017 erfolgte unser Umzug nach Burgdorf, ebenfalls im Norden der Region Hannover. Zahlreiche Kunden hat Particular mittlerweile mit Nanopartikeln beliefert:

  • Unternehmen (u.a. mehrere Kunden aus der Fahrzeugtechnik, mehrere Kunden aus der Biotechnologie, einen Kunden aus der Dentaltechnik, einen Kunden aus dem Bereich Sanitäreinrichtungen),
  • Institute (Forschungszentrum Jülich, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Fraunhofer IAP, Fraunhofer ITAM, Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden, Klinikum Mannheim, Medizinische Hochschule Hannover, Universitäten in Bochum, Bremen, Duisburg-Essen, Düsseldorf, Karlsruhe, Dublin, Linz, München, Potsdam, Targoviste, Uppsala) und
  • Behörden (Bayerisches Landesamt für Umwelt, Bundesamt für Risikoforschung, Landesuntersuchungsanstalt Sachsen) sowie
  • Weltweite Kunden u.a. aus den USA, Japan, Korea, Malaysia und Taiwan.

Partnerschaften

Beim Vertrieb kooperiert Particular seit 2012 mit dem US-Unternehmen STREM ChemicalsSTREM Chemicals, einem in der Forschung und insbesondere der Katalyse weltweit bekannten Spezialchemikalienhändler aus Massachusetts. Typische Nanopartikel-Dispersionen sowie geträgerte katalytische Nanopartikel von Particular sind im STREM-Katalog bestellbar.

Zu den Forschungspartnern gehört insbesondere die Universität Duisburg-Essen. Mit dem Institut für Technische Chemie I kooperiert Particular seit 2014 in einem öffentlich geförderten Projekt zur Entwicklung neuer medizinischer Schnelltests sowie als assoziierter Partner im Rahmen weiterer Projekte rund um lasererzeugte Nanomaterialien.

ANGEL-Konferenz

ANGEL-Konferenz Particular unterstützt die ANGEL-Konferenz zur "Advanced Nanoparticle Generation and Excitation by Lasers in Liquids". Die ANGEL-Konferenzen sind der Treffpunkt der internationalen Community zur Diskussion aller wissenschaftlichen Aspekte rund um den Laserabtrag von Nanopartikeln in Flüssigkeiten, vom physikalisch-chemischen Grundlagenverständnis bis zur praktischen Anwendung.

Bisher trafen sich Wissenschaftler aus aller Welt von 2010 bis 2016 in Engelberg (Schweiz), Taormina (Italien), Matsuyama (Japan) und Essen (Deutschland). Particular, als das erste Unternehmen, das diese Technologie kommerziell einsetzte, beteiligt sich im Allgemeinen mit besonderen Vortrags- und Posterpreisen als Sponsor. Die fünfte Ausgabe der Konferenz findet vom 3. bis 7. Juni 2018 in Lyon (Frankreich) statt.